Ankündigung Frühlingskonzert


Um Helden und Sagen soll es gehen beim diesjährigen Frühlingskonzert des Musikvereins „Eintracht“ Olsberg in Zusammenarbeit mit den „St. Michael“ Schützen. Unter dem Motto „Die sagenhafte Welt der Musik“ werden am Samstag, den 03. Mai um 19:30 Uhr viele Helden musikalisch in der Konzerthalle Olsberg vorgestellt und das Publikum in sagenhafte Welten entführt- sowohl vom Großen Blasorchester als auch vom Jugendorchester. Um die Helden und ihre Taten noch besser kennen zu lernen, wird Moderator Tobias Klauke durch den Abend führen.
Da ist ein Mönch in „Lebuinus ex Daventria“, der die Provinz Daventria missionieren will und dabei auf Widerstand durch die Sachsen trifft, es aber letztendlich doch schafft, eine Kirche zu errichten und das Christentum in die Gegend des Ijsseltals zu bringen.
Ein tragischer Held ist Orpheus in Offenbachs „Orpheus aus der Unterwelt“, der es letztlich nicht schafft, seine Eurydike zurück in die Oberwelt zu führen. Altbekannte Helden aus Musicals wie „Jesus Christ Superstar“ oder „Cats“ werden vor den Augen des Publikums erscheinen bei „Andrew Lloyd Webber: A Symphonic Portrait“.
Helden gibt es überall, an den unterschiedlichsten Orten und zu den unterschiedlichsten Zeiten: Das Große Blasorchester wird sie musikalisch mit ihrem Dirigenten Michael Lohmeier an einige Szenerien entführen: Zu Beginn der Geschichte eines Helden steht oft ein Gedanke, eine Idee- diese könnte z.B. im Morgengrauen wie bei „Also sprach Zarathustra“ entstehen. Mal sind Helden umgeben von Hektik und müssen schnell reagieren- so wie die Tänzer, die sich der immer schneller werdenden Melodie bei „Lord of the Dance“ anpassen müssen. Mal sind Helden unterwegs bei widrigsten Wetterbedingungen: Bei „Donner und Blitz“ oder auf hoher See (zu hören bei „Mit vollen Segeln“, dem ersten Marinemarsch).
Helden können aber auch ganz bescheidene Menschen sein, deren Heldentat es ist, den Menschen mit ihrem Schaffen Freude zu bringen- so wie Thiemo Kraas, der mit „Imagasy“ den Zuhörern den Weg in eine Fantasiewelt zeigen möchte. Das Große Blasorchester ist stolz, dass sie den Neheimer Komponisten persönlich bei einer gemeinsamen Probe kennen lernen durfte und nun die Ehre hat, sein Stück aufzuführen.
Kein Konzert des Musikvereins ohne das Jugendorchester! Auch Felix Burmann hat sich mit seinen Musikern auf Heldensuche begeben und ist fündig geworden. Die Filmmusik zum magischen Helden „Harry Potter“ begleitet seine Mitstreiter durch die vielen spannenden Abenteuer. Von Heldentaten wurde sicher auch bei den Kelten berichtet- mit “The Spirit of the Celts“ wird das Publikum eintauchen in die Welt der Kelten und ganz authentische Klänge werden erklingen. Majestätisch kommt der Konzertmarsch „Apollo“ von Jan van der Roost daher und könnte so manchen Siegeszug eines Helden begleiten- auch dieser steht auf dem Programm der Jugend der „Eintracht“.
Helden müssen die Musiker des Musikvereins natürlich auch selber an ihren Instrumenten sein, um das Publikum verzaubern zu können. Das Große Blasorchester wird an diesem Tag gleich zwei Mal auf einer Bühne Platz nehmen: Am Morgen des Konzertes machen sie sich mit Dirigent Michael Lohmeier auf nach Soest. Dort findet im Rahmen des Soester Landesmusikfestes ein Wertungsspiel statt, bei dem sie sich dem Urteil der Jury stellen werden. Zuletzt wurden sie 2006 in der Kategorie „Oberstufe“ für konzertante Blasmusik mit „hervorragendem Erfolg“ bewertet- alle sind gespannt, wie es in diesem Jahr ausgehen wird und geben ihr Bestes. Neben „Lebuinus ex Daventria“ wird „Flashing Winds“ sowohl beim Wertungsspiel als auch am Konzertabend zu hören sein.
Eintrittskarten in „Die sagenhafte Welt der Musik“ gibt es im Vorverkauf in der „Olsberg Touristik“ für 6 € und an der Abendkasse zum Preis von 8 €. Einlass ist ab 18:30 Uhr.

Autor: Felicia Schley
Einen Kommentar hinterlassen

Du must angemeldet um einen Kommentar zu hinterlassen

Menü