Schützenfest Sichtigvor 2013

Die Schützenfest-Saison 2013 ist am letzten Juli-Wochenende in Sichtigvor zuende gegangen. Bei heißen Temperaturen haben wir drei Tage lang ebenso heiße Rhythmen angestimmt und ein tolles Fest mitgestaltet.

Wir finden alle unsere Uniform sehr schön- aber am letzten Juliwochenende hätte der Ein oder Andere wohl lieber Badeklamotten getragen! Bei Temperaturen von an die 40°C machten wir uns dennoch von Kopf bis Fuß und mit Instrumenten, Sonnenbrillen und -creme ausgerüstet auf den Weg nach Sichtigvor, um dort das Schützenfest musikalisch zu begleiten.

Man hatte das Gefühl in der Karibik und nicht in Sichtigvor zu sein- aber Schützen und Musiker sind hart im Nehmen, und so ging es gleich zu Beginn des Festes hinauf auf den Kreuzberg, um dort die heilige Messe zu feiern- nicht, wie von vielen erhofft, in die schattige Kirche…

Nach einem im wahrsten Sinne schweißtreibenden Gottesdienst war dann unsere nächste Aufgabe, dem doch zahlreich vorhandenen Feiervolk auch musikalisch einzuheizen- alles andere glühte sowieso schon. Und verständlich bei den Temperaturen hielten sich alle lieber draußen an den Bierständen auf. Kurzerhand beschlossen die „Hasleymusikanten“ mit Franz- Josef vorneweg,  draußen vor der Halle ein paar Runden Blasmusik zu spielen.  Mit frischem Bier aus dem Publikum gingen die Noten dann auch gleich viel leichter von der Hand…

Obwohl es nicht annähernd so voll auf der Tanzfläche wurde wie sonst, gab auch „Take Ten“ mit Maike und Stone wie immer Vollgas! Auch ein Flashmob mit „Rock mi“ wurde veranstaltet- ein kurzes Highlight- es war einfach zu heiß…

Um wenigstens ein bisschen Abkühlung zu bekommen, hatte Johannes hinter Halle ein Planschbecken aufgebaut, in das immer mal wieder diverse Füße getaucht wurden…

Nach einem verschwitzten Tag ging es dann mit dem Bus zurück in´s- leider nicht kühlere- Olsberg.

sf_sichtigvor_2013_basti_007

Und auch am Sonntag hieß es weiter schwitzen. Aber zum Glück wurde Rücksicht genommen und der Festzug deutlich gekürzt, sodass Königspaar und Hofstaat anmutig in die Halle kamen.

Dort angekommen stand das Konzertprogramm aller Vereine an- für uns eine Gelegenheit uns auszuruhen, bevor wir an der Reihe waren.

Dass die Kinder härter im Nehmen sind, zeigte sich beim Kindertanz: Die Tanzfläche war brechend voll und es wurde ausdauernd gehüpft, getanzt und fleißig nach Bonbons gesucht, die das Königspaar fliegen ließ.  Die Erwachsenen brachten die Kinder dann- sichtlich erschöpft- nach draußen.

Am Abend rappelten sich aber alle noch einmal auf und feierten das Königspaar bei ihrem Königstisch.

Mehr oder weniger ausgeruht ging es dann am Montag auf zur Vogelst…. Ach nein, die gibt es ja nicht mehr- auf zum „Kugelfang“! Auch wenn der Verlust der altbewährten Vogelstange tief saß, ließen sich alle nicht die Laune verderben und konnten bei bestem Wetter ein spannendes Vogelschießen erleben. Schließlich holte „Feuerwehrmann“ Kim Schulte den Vogel runter.

Was gibt es besseres, als so eine Steilvorlage für den Königstisch?? Kurzerhand schmissen sich alle in Feuerwehrklamotten, es wurde neblig, Blaulicht leuchtete durch die ganze Halle- auf das bisschen Schwitzen kam es dann auch nicht mehr an- was tut man nicht alles für die gute Laune? Und der Plan ging gemeinsam mit dem jungen König auf- die Stimmung war an dem Abend super!!

Der Auftakt am Montagabend war schonmal grandios- wir freuen uns auf Fortsetzung im nächsten Jahr!

foto-29-07-13-18-22-38

Autor: Dirk Brambring
Einen Kommentar hinterlassen

Du must angemeldet um einen Kommentar zu hinterlassen

Musikverein "Eintracht" Olsberg
Menü