Bald ist es so weit

Ein Klarinettist lässt sein Solo immer wieder durch sein Zimmer klingen, eine Gruppe Schüler der „Schule an der Ruhraue“ trägt immer häufiger ihre Instrumente mit in die Schule und die Proben laufen auf Hochtouren beim Olsberger Chor „TonArt“ und den Orchestern des  Musikvereins „Eintracht“ Olsberg. Moderationen werden geprobt und Dekorationen geplant- alle Zeichen stehen auf „Weihnachtskonzert“!

Zur Ruhe kommen und sich auf das Weihnachtsfest einstimmen, aber auch das vergangene Jahr mit all seinen Facetten Revue passieren lassen- damit dem Publikum das gelingen kann, hat sich der Musikverein „Eintracht“ gemeinsam mit den „St. Michael“ Schützen mächtig ins Zeug gelegt und ein unterhaltsames Programm zusammengestellt.

Es wird für jeden Geschmack etwas dabei sein:  Mal kommen die Weihnachtsmelodien verswingt daher, mal  typisch amerikanisch, aber immer wieder auch traditionell. Und wie jedes Weihnachtsfest soll auch dieser Abend voller Sternstunden sein: Es wird majestätisch mit dem „Kaiserwalzer“, ein atemberaubendes Solo wird bei „Czardas“ erklingen und das Publikum wird mit der Filmmusik zu „Avatar“ in fremde Welten entführt, die zum Träumen einladen. Diese Reise wird das Jugendorchester mit dem Publikum antreten und so Werbung für die Nachwuchsarbeit des Musikvereins machen.  Große Gefühlen werden bei „Westside Story“ zu hören sein- steht schließlich das Fest der Liebe vor der Tür!

Besonders abwechslungsreich wird das Konzert durch die beiden musikalischen Gäste werden: Da der Erlös des Benefizkonzertes der „Schule an der Ruhraue“  zugutekommt, wollte es sich die Bläsergruppe nicht nehmen lassen, auf der Bühne der Konzerthalle aufzuspielen.

Dank des gemischten Chores „TonArt“ werden an dem Abend nicht nur Instrumente, sondern auch Stimmen erklingen.  Der seit 2010 bestehende Chor möchte unter der Leitung von Ulrich Middel mit verschiedenen Weihnachtsmelodien festliche Stimmung aufkommen lassen.

Lassen Sie sich verzaubern am dritten Adventssonntag und kommen sie ab 16:15 Uhr in die Olsberger Konzerthalle- los geht das Konzert um 17 Uhr! Und alle, die ein Instrument lernen möchten, sollten schon um 16 Uhr in das Foyer der Konzerthalle kommen: Es wird die Möglichkeit geben, alle Instrumente auszuprobieren und Infos über Unterricht etc. zu bekommen.

Autor: Florian Schültke
Einen Kommentar hinterlassen

Du must angemeldet um einen Kommentar zu hinterlassen

Menü