Take Ten spielt beim Medebacher Rosenmontag auf

Die Worte „Medebach – HALEI!“ hatte Bandleader Max Bertels schon am Probenwochenende zuvor dutzende Male begeistert ausgerufen, um die Musiker zu trainieren, als Reaktion darauf in Sekundenschnelle den obligatorischen Tusch zu spielen. 

Auch in diesem Jahr durfte unsere Tanzband Take Ten nämlich wieder die große Rosenmontagsparty in der Medebacher Schützenhalle mitgestalten. Die Band um das Gesangsduo aus Kristin Geilen und Max Bertels hatte diesen Auftritt zuvor bereits in den Jahren 2012, 2014 und 2017 gespielt. 

 

Indianer, Zauberer und der Pirat…

Das musikalische Repertoire wurde natürlich an die jecke Zeit angepasst und so erklangen Karnevals-Standards wie „Viva Colonia“, „Kölsche Jung“ oder „Superjeile Zick“. Anlässlich seines jüngsten medialen Hypes durften aber auch vereinzelte Songs des populären Schlagerstars Michael Wendler zu späterer Stunde nicht fehlen. Am Beginn des Tages standen zudem noch der Einmarsch der Garden sowie der Kindertanz an. 

Natürlich hatte sich die Tanzband auch optisch karnevalistisch herausgeputzt: Wo sonst nur weiße und schwarze T-Shirts zu erblicken sind, musizierten nun Indianer, Piraten, Zaubererund andere. 

Erstmals mit Take Ten auf der Bühne stand Celina Hanfland am Tenor-Saxofon. Sie tritt damit an die Stelle von Christof Burmann, der nach exakt 40 Jahren Tanzmusik am Stück nunzu unserer Blasmusik, den Hasleymusikanten, wechselt. Dass er am Vorabend noch seinen Ausstand mit vielen Ehemaligen sowie der aktuellen Besetzung gefeiert hatte, änderteselbstverständlich nichts daran, dass alle Musikerausgeschlafen, frisch und munter in Medebach auf der Bühne stehen konnten. 

Für Stimmung und Sound gab es viel Lob – nun will die Band diesen Schwung aus Medebach mit in die Saison nehmen und freut sich insbesondere auf die anstehenden Schützenfeste in Niedersfeld, Olsberg, Sichtigvor sowie auf das Kreisschützenfest in Olsberg.

Autor: Dirk Brambring

Kommentare sind geschlossen.

Menü