Ankündigung Weihnachtskonzert 2016

Lichter funkeln an jeder Ecke, die Temperaturen sind in den Keller gegangen und der ein oder andere Wunschzettel ist geschrieben- Weihnachten ist nicht mehr weit. Was bietet sich da besser an, um komplett in Weihnachtsstimmung zu kommen, als das Benefiz- Weihnachtskonzert in der Olsberger Konzerthalle?  Die Ensembles des Musikvereins „Eintracht“ haben wieder ein stimmungsvolles Programm zusammengestellt und bereiten sich gemeinsam mit den „St. Michael“- Schützen auf ein festliches Konzert vor.

Das Weihnachtsfest ist ein Fest der Familie, und so ist der Musikverein froh und stolz, dass die ganze „Eintracht- Familie“ mit von der Partie sein wird: angefangen vom Ausbildungsorchester über das Jugendorchester bis hin zum Großen Blasorchester sind alle mit von der Partie. Und auch einen musikalischen Gast haben sie eingeladen und freuen sich sehr, dass der Jugendchor „Music Factory Sauerland“  das Konzert mit ihren Stimmen bereichern wird.

Im ersten Teil des Konzertes stehen gleich mehrere Highlights an: Die Jüngsten des Musikvereins werden den Nachmittag mit ABO- Dirigent Sebastian Vogt eröffnen. Bei  Michael Lohmeier und dem Großen Blasorchester stehen unter anderem „An der schönen blauen Donau“,  Jan van der Roosts „Olympica“ und die „Rhapsodie für Euphonium“ , bei dem zwei Solisten zeigen werden, was in ihren Instrumenten steckt, auf dem Probenplan.  Das Jugendorchester mit Felix Burmann als Dirigent verbindet beide Teile des Programms in ihrem Auftritt und wird neben Melodien aus „Hair“ bei „A Christmas Festival“ von Leroy Anderson Weihnachtsstimmung aufkommen lassen. Und mit weihnachtlicher Konzertliteratur geht es traditionell weiter im Konzertprogramm. Das Publikum kann sich auf Melodien wie „Tochter Zion“ und auf das schöne Weihnachtsliedermedley „Weihnachten in den Bergen“ freuen.

Wie in jedem Jahr ist der Eintritt zum Konzert frei. Die am Ende des Konzertes gesammelten Spenden kommen einem guten Zweck zugute. In diesem Jahr freut der Musikverein über eine Finanzspritze für die Nachwuchsarbeit. Los geht es am Sonntag, den 18. Dezember um 17 Uhr, Einlass ist ab 16:15 Uhr.

Autor: Felicia Schley

Kommentare sind geschlossen.

Menü