Jugendorchester glänzt beim Schützenfest in Bigge

Auch in diesem Jahr hatte das Jugendorchester wieder die Chance, sein Können am Bigger Schützenfestsonntag unter Beweis zu stellen.

SF_Bigge_2016

Schon frühmorgens um 9:30 Uhr eröffneten die jungen Musiker das Schützenhochamt mit den klanglich eindrucksvollen „Zwei Krönungsintraden“ und weckten damit auch die letzten Schützen aus dem Schlaf.

Nachdem das Jugendorchester den Ablauf des Hochamtes musikalisch begleitete, präsentierte es zum Auszug den für Schützenfestbesucher nicht unbekannten „Festmarsch Tochter Zion“.

Anschließend folgte ein gemeinsamer Abmarsch zur Schützenhalle, in der man nun zum gemütlichen Teil überging. Gemütlicher Teil? Das galt natürlicher nur für die Schützen, denn das Jugendorchester hatte noch ein anspruchsvolles Frühschoppenkonzert vor der Brust. Dieses begann es mit dem Armeemarsch „Frei Weg!“, welcher sich allmählich zum Vorzeigemarsch des Orchesters entwickelt hat. Bei der Stückauswahl, die auch viele konzertante Werke enthielt, wurde zudem auf das Programm des diesjährigen Frühlingskonzerts zurückgegriffen: Das Medley zur Star Wars-Saga stellte nun auch in der Bigger Schützenhalle einen musikalischen Höhepunkt dar.

Der Dirigent Felix Burmann durfte in diesem Jahr einem besonderen Wunsch nachkommen; in diesem Jahr feierte sein Großvater Hans Schmitte sein 60-jähriges Königsjubiläum und wünschte sich prompt den Marsch „Alte Kameraden“, welchen das Jugendorchester unter Beifall des Publikums gern zum Besten gab.

Abgerundet wurde das Frühschoppenkonzert durch Freek Mestrinis „Bigger Schützenmarsch“ – Den hören die Bigger schließlich immer noch am liebsten.

Bilder gibts auf bigge-online.de und bei der St. Sebastian Schützenbruderschaft Bigge.

Text: Marius Burmann

Autor: Sebastian Vogt

Kommentare sind geschlossen.

Menü